14. März 2012

Leben im Gästehaus

Mein neuer Lebensabschnitt in Espelkamp und der Umzug vom Süden Deutschlands nach Ostwestfalen begann anders als erwartet. Statt der hektischen Suche nach einer Wohnung in der Umgebung, zog ich in eines der zwei Gästehäuser der HARTING Technologiegruppe. 

HARTING bietet neuen Mitarbeitenden, die nicht aus der näheren Umgebung kommen, während der Probezeit die Möglichkeit, eines der Gästezimmer zu nutzen. Der Vorteil dabei: Man kann sich gänzlich auf seinen beruflichen Einstieg vorbereiten.

Neben Gemeinschaftsräumen und einer großen Küche, verfügt das Haus über ein Esszimmer, mehrere Badezimmer und der nötigen Ausstattung für den täglichen Bedarf. 

Das Haus umfasst acht Zimmer, welche aktuell komplett besetzt sind. Dies zeigt, wie sehr dieses Angebot von den neuen Mitarbeitenden angenommen wird.

Größter Pluspunkt des Gästehauses ist die schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme mit Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen Abteilungen und über beruflichen Positionen hinweg. Man sitzt abends mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten aus verschiedensten Ländern zusammen. Der tägliche Austausch untereinander, wie auch die gemeinsamen Unternehmungen, fördern das rasche Einleben in die neue Lebenssituation und gestalten das Wohnen im Gästehaus einzigartig. 

Nach unvergesslichen Abenden mit vielen neuen Freundschaften werde ich Ende März das Gästehaus leider verlassen, da sich die ersten 6 Monate meines Traineeprogramms dem Ende neigen.

 


Kommentare (0)

Keine Kommentare

Eigenen Kommentar schreiben:

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 *

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Die Daten werden nur für diesen Blog-Eintrag erhoben und werden nicht für andere Zwecke verwendet Absenden