07. März 2012

HARTING? Gefällt mir!

Zum 1. September 2010 hat meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei HARTING begonnen. Im NAZHA (Neues Ausbildungszentrum HARTING) haben sich alle 28 neuen Auszubildenden in den verschiedensten Berufsbildern zusammengefunden und es fand die Begrüßung durch die Ausbildenden statt, die mir viele nützliche Informationen und Tipps rund um HARTING geben konnten. Natürlich wurde ich auch durch das NAZHA geführt.

Von Anfang an hat mir die tolle Atmosphäre, die rund ums NAZHA herrscht, sehr gefallen. Ebenso wie die Zusammenarbeit mit den Kollegen in der HARTING Technologiegruppe. Außerdem mag ich es, dass im NAZHA alle Auszubildenden in kaufmännischen, gewerblichen und technischen Bereichen unter einem Dach lernen können.

Zum Einstieg in die HARTING Welt fanden in den nächsten Wochen Besichtigungen der verschiedenen HARTING Werke in Espelkamp und Rahden statt. Dadurch konnte ich erste interessante Einblicke sowohl in die Produktion als auch in die Fachabteilungen erlangen. Außerdem habe ich viel über unsere Produkte gelernt und konnte mir ein Bild davon machen, wie viel technisches Knowhow in den HARTING Produkten steckt.

Nach einiger Zeit habe ich mich sogar mit all meinen neuen Azubikollegen Frau Harting vorstellen dürfen. Dies fand ich besonders positiv, denn ich sehe es nicht als selbstverständlich an, dass sich die Chefin für die Auszubildenden in einem solch hohen Maße interessiert. Daran merkt man, dass die Ausbildung bei HARTING einen sehr hohen Stellenwert hat.

Ein wunderbares Erlebnis war es für mich, mit zur Hannover Messe zu fahren und dort eines der Spiele auf dem HARTING Stand der TectoYou (Messebereich für technisch interessierte Jugendliche) betreuen zu dürfen. Bei allen Spielen für den HARTING TectoYou Stand wurden HARTING Auszubildende bei der Ideensammlung, wie auch bei Gestaltung und Bau mit einbezogen. Allgemein setzt sich HARTING sehr für die Jugendförderung ein.

In zahlreichen Weiterbildungen, die HARTING anbietet, sehe ich ebenfalls eine gute Möglichkeit, meine Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedensten Bereichen zu erweitern. Zum Beispiel finden für die kaufmännischen Auszubildenden regelmäßig fortlaufende Englischkurse statt, in denen Business-Englisch mithilfe kleiner praktischer Aufgaben stetig verbessert wird. Für technische und gewerbliche Auszubildende finden beispielsweise Mathematikkurse statt.

Ich war bis jetzt in vielen unterschiedlichen Abteilungen, wie z. B. Einkauf, Vertrieb, Personal, in denen ich kaufmännische Kenntnisse erwerben konnte. Dadurch habe ich einen ersten Einblick in die kaufmännischen Bereiche des Unternehmens bekommen und verstehe nun mehr und mehr die Zusammenhänge zwischen den Abteilungen.

Ebenfalls konnte ich Erfahrungen in der Ausbildungswerkstatt im NAZHA sammeln. Mit den kaufmännischen Azubikollegen aus meinem Ausbildungsjahr und mithilfe einiger gewerblicher Auszubildender durfte ich verschiedene Werkstücke aus Metall bauen, z. B. einen Roboter, einen Nussknacker oder einen Schlüsselhalter. So konnte ich auch einige handwerkliche Fähigkeiten sammeln.

Ich freue ich mich darauf, weiterhin viele Abteilungen durchlaufen zu können und weitere spannende Aufgaben in meiner Ausbildung bei HARTING zu erleben.

 


Kommentare (0)

Keine Kommentare

Eigenen Kommentar schreiben:

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
 *

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Die Daten werden nur für diesen Blog-Eintrag erhoben und werden nicht für andere Zwecke verwendet Absenden